Schlagwort-Archiv: Ralf Schmitz

Magic Affiliate – Ralf Schmitz und Christoph Gruhn verlosen ein 12-Monats-Coaching

Ich habe ein brandheißes Video ausfindig gemacht. Das mußt du Dir unbedingt ansehen:

Christoph Gruhn und Ralf Schmitz verschenken ein Coaching. Also exakt das, was Christoph so erfolgreich gemacht hat, kannst Du jetzt „für umme“ bekommen – Hammer oder?

Mal ganz kurz die Fakten, was Du bekommst:

Im Coachingprogramm Magic Affiliate sind zwei Live Seminare in Koblenz und Andernach enthalten. Du brauchst nur Deine eigenen Anfahrtskosten selbst übernehmen, den Rest wie Getränke, Mittagessen und alle Unterlagen zahlen Dir Ralf Schmitz und Christoph Gruhn! Alleine die zwei Live Seminare wären schon ein Hammer, wo bekommt man schon so etwas geschenkt? Aber das erste Liveseminar ist nur Dein Einstieg: An diesem ersten Tag bekommst Du ein fix und fertiges Affiliate Nischenprojekt übergeben – das gehört für immer und auf jeden Fall Dir, auch wenn Du niemals mehr etwas von Dir hören läßt.

Dein Start in die Magic Affiliate Mastermind

Dein Nischenprojekt ist aber die wichtige Grundlage für das, was dann als zweiter Schritt kommt: Ralf Schmitz und Christoph Gruhn nehmen Dich in der Magic Affiliate Mastermind an die Hand: Erst gibt es sechs wöchentliche Livetrainings via Webinar. Dazu kommen dann Wochenaufgaben, die Dir helfen, Dein Geschäft auf sichere Beine zu stellen. Die Wochenaufgaben sind in einzelne Videoeinheiten aufgegliedert, damit man exakt nacharbeiten kann, was Christoph Gruhn und Ralf Schmitz vormachen. Nach den ersten sechs Wochen sind dann schon einige wichtige Schritte auf dem Weg zum Fulltime Marketer gemacht. Die Intervalle für die Livetrainings verschieben sich auf 14 Tage. Wochenaufgaben, die Dich an die Hand nehmen, gibt es aber dennoch. Zusätzlich hilft Dir die starke Magic Affiliate Gemeinschaft – zum Einen mit einem internen Forum, zum Anderen mit einer Facebook Gruppe, die nur für Deine Fragen da ist. Außerdem bieten Ralf Schmitz und Christoph Gruhn den gewohnten VIP-Support über ein Ticketsystem – da bleibt keine Frage länger als 24 Stunden offen!

Zwei Live Seminare für Deinen Erfolg im Internet

Wenn Du dann schon die ersten Einnahmen aus dem Blog hast, kommt der nächste Livetag in Andernach für Dich genau richtig: Die zweite Hälfte des 12-monatigen Coachings ist randvoll gepackt mit *Hammertricks*, Profitaktiken und Insiderwissen aus erster Hand: Damit schaffst Du sicher das Ziel! Mit Magic Affiliate und Deinen beiden Coaches Ralf Schmitz und Christoph Gruhn kommst du endlich auf die Gewinnerstraße. Aber kommen wir mal zu Deinem (kleinen) Einsatz:

So kommst Du zu einem kostenfreien Magic Affiliate Coaching

Natürlich haben Ralf Schmitz und Christoph Gruhn die Latte für Deinen freien Platz bei Magic Affiliate nicht allzu hoch gehängt. Du wirst sehen: Das ist leicht zu schaffen! Dein erster Schritt ist ein kleiner Klick. Folge dem Link und werde Fan von Magic Affiliate. Dann erstellst Du ein kurzes Video (3 bis 5 Minuten reichen voll und ganz), in dem Du erzählst, warum exakt Du DER Gewinner sein mußt. Dann postest Du das Video an die Fanpage (dazu mußt Du ein Fan sein!) von Magic Affiliate und machst „ein bißchen Wirbel“ für Dich. Denn es gewinnt eines der Videos, die am meisten geliked und geteilt werden. Ich bin mir sicher: Mit ein wenig Hilfe Deiner (Facebook-)Freunde ist das eine klitzekleine Herausforderung für Dich! Das war es schon! Also los, worauf wartest Du jetzt noch? Hier klicken, Fan werden und mit etwas Hilfe Deiner Freunde ein echter Magic Affiliate werden!

Affiliate Marketing als Sprungbrett zum Geldverdienen im Internet

Facebook, Twitter, XING und alle anderen Social-Media-Portale, mit denen Du eine große Community erreichst, sind die Mittel zum Zweck, um so viel Traffic wie möglich auf eine Website oder einen Blog zu leiten, mit dem (Letzterer) oder über die (Erstere) Du Affiliate Marketing betreibst. Wenn Du also gern und viel und schon lange auf Social-Media-Plattformen unterwegs bist und viele Kontakte hast, ist es nur der nächste Schritt, damit Geld zu verdienen. Dafür bieten wir Dir eine innovative und bedienerfreundliche Grundlage.

Hier ist der Schnelleinstieg in die Materie:

Es gibt reine Affiliate Blogs. Ein einfaches Beispiel sind viele der Seiten, auf die Du „aus Versehen“ kommst, nachdem Du Dich vertippt hast. Die Betreiber dieser Seiten nutzen quasi vorhersehbare Schreibfehler, um Traffic wie von selbst zu erzeugen. Dir ist bestimmt schon mal aufgefallen, dass dort dann lauter Links zu finden sind, die etwas mit dem Thema der Website zu tun haben, die Du eigentlich aufrufen wolltest. Ein weiteres Beispiel sind Angebots-Blogs. Groupon – um einen herauszupicken – betreibt das auf höherem Niveau, da sie wirklich direkt mit den Anbietern in einer Stadt Extra-Konditionen aushandeln, die ihnen eine relativ hohe Provision (50 Prozent des für den Anbieter erzielten Umsatzes) einbringt – und den Werbenden Neukunden ohne Ende, auch wenn sie durch die bei Groupon verkauften Gutscheine erst einmal draufzahlen.

Nicht zu verachtende Provisionen holst Du Dir, wenn Du es richtig anstellst, durch das Affiliate-System ein, das zudem automatisiert ist – auch die Auszahlung.

In der Praxis heißt das:

Du hast eine Website, die interessant für eine breite Zielgruppe ist, damit dann auch wirklich ein Gewinn damit erzielt werden kann. Dafür sollte jemand die Meta-Tags beziehungsweise Keywords dementsprechend generiert haben, damit sie in Suchmaschinen schnell weit hoch rutscht, also oft gefunden wird. Dafür gibt es Spezialisten, aber auch frei zugängliche Statistiken, bei Google zum Beispiel, die man nutzen kann.

Wenn du damit in den Startlöchern sitzt, meldest Du Dich auf unserer Plattform an und suchst Dir dort dem Thema Deiner Seite entsprechende Werbe-Programme aus. Deine Teilnahme an diesen Programmen beantragst Du bei uns, wir überprüfen deine Website oder Deinen Blog, geben sie für die entsprechende Werbung frei, und dann kannst Du Banner und verschiedene ähnliche Werbemittel wählen, um sie auf Deiner Seite zu platzieren. Du siehst schon in der Programmübersicht genau, wie viel Du an der einzelnen Werbung verdienen kannst. Meist wird nach Klicks und/oder dem daraus resultierenden Umsatz abgerechnet. Die Gewinnspanne ist dabei von Firma zu Firma unterschiedlich. Du schließt also quasi einen Vertrag mit jedem Werbenden ab, der über eine bestimmte Laufzeit geht und immer mehr oder weniger variierende Konditionen beinhaltet. Das erledigen wir für Dich.

Um damit richtig Geld zu verdienen, ist der Traffic auf Deinem Blog oder Deiner Website das Maßgebliche und Erste, was Du als Grundvoraussetzung haben musst – deshalb Facebook, Twitter und Co. Und Du musst viel wechselnden Content auf Deiner Website erzeugen (deshalb ist auch ein integrierter Blog sinnvoll), den Du dann immer wieder posten kannst, um noch mehr Leute anzuziehen. Der muss vom Inhalt her auch breitenrelevant sein, um Leute zu gewinnen.

So, das ist es schon. Wenn Du richtig Volldampf gibst, kannst Du innerhalb eines halben Jahres einen ordentlichen Nebenverdienst mit Deiner Website erzielen. Dazu musst Du die richtige Idee haben und/oder in den VIP-Affiliateclub von Affiliate König Ralf Schmitz einsteigen. Das ist auch direkt meine Empfehlung. Besser und schneller lernen als bei Ralf geht nicht.

Weiter neue Ideen im VIP-Affiliateclub…

gibt es im 3. Monat Lektion 3 (6 Videos)

Zunächst erfolgte wieder eine Übersicht über diese Lektion.

Es ist immer wieder erstaunlich, was Ralf im Club so alles für uns bereit hält!

Als erstes stellt uns Ralf ein neues Partnerprogramm vor:

DER HÖRBUCHSPRECHER

Unter dem Titel:

Ich bringe fast alles zum Sprechen – auch Ihre Webseite

habe ich einen Artikel verfasst.

Hier gelangen Sie zum Artikel:

Im Video 4 gibt s wieder Content-Tipps.

Und nun zu  Audioboo.fm

Mit diesem einfachen Tool erstellen wir super einfach eine Audio-Datei.Diese können wir auf unserem Blog einbinden oder im Web verbreiten

Eine coole Idee, die schnell umzusetzen ist.

Und hier mein Ergebnis:

 

PS.: Zum Schluss wie immer der Hinweis:
Es gibt wieder freie Plätze im VIP-Affiliate-Club.
Ich kann die Mitgliedschaft nach wie vor wärmstens empfehlen.
Für einen Rabatt in Höhe von 50 € und einem weiteren Bonus kontaktiere mich.

3. Monat Lektion 2 (6 Videos)

Eine neue Idee

Zunächst gibt Ralf eine Einführung in diese Lektion und danach erklärt er
seine Idee vom LowCost – Weltenbummler.
Kennst Du den Weltenbummler? Nein? Solltest Du aber. Denn hier erfährst
Du Sachen, die Du in Deinem Reisebüro niemals erfahren würdest.
Urlaub zu Super Konditionen – ja manchmal sogar kostenlos!
Ich habe Ralfs Idee mit einer neuen Domain umgesetzt, möglich wäre es auch mit einem Unterordner.
Hier nun das Ergebnis:
Der LowCost-Weltenbummler
Billigen Urlaub machen, günstig verreisen wie noch nie, man muss nur wissen, wie
das funktioniert!

In Video 5 wird noch mal erklärt, wie man bei Shareit seine Provisionseinkünfte
kontrollieren kann.

Am Schluss gibt es wieder Tipps für die Contenterstellung. Diese Schützenhilfe
Ist am Anfang besonders wichtig, denn hier stellt sich die Frage: Was schreibe ich
überhaupt auf meinem Blog? Was könnte meine Leser überhaupt interessieren?
Nun kommen wir zur
Bonuslektion 2 Listbuilding-Tricks:
In dieser Lektion geht es um die Newsletter-Austragungsseiten sowie die
Eintragungsseiten. Wie lege ich diese an und wie gestalte ich diese.
Wie gestalte ich die Seite mit einem Ebook-Download bzw. PDF-
Download oder einem Video und wie richte ich diese in meinem
Autoresponder ein.

Endlich jemand der das Thema SEO richtig aufgreift. Oder angreift?

SEO ist endlich Geschichte! Genau das verspricht uns einer der
bekanntesten
Internetmarketer Deutschlands. Einer der erfolgreichsten
Internet-Marketer Deutschlands kann man in einem Atemzug sagen.
Ralf Schmitz macht es uns allen vor. Als
Einzelunternehmer, OHNE
feste Angestellte, und ohne Agenturen zu beauftragen, generiert er
1,12 Millionen Jahresumsatz. Ein grandiose Leistung, die man nicht
so mir nichts dir nichts erreichen kann. Da gehört einiges mehr
dazu. Was genau das verrät uns Ralf in einer kostenlosen
Video-Serie.
Bisher sind 2 + 1 Bonus-Video erschienen.

Ich habe selten jemanden so energisch und mit Leidenschaft über
dieses Thema sprechen hören. In den Videos spürt man förmlich das er
Spaß dabei hat, daß er mit Herz bei der Sache ist, und vor allem das
er weiß wovon er spricht. Das ist nicht das übliche Gelaber im
Internet-Marketing. Nein, da kommen knallharte und nachvollziehbare
Fakten rüber.

In Video 1 erklärt Ralf Schmitz wie gefährlich es ist sich nur auf
eine Säule zu verlassen. Auf die Säule SEO. Wer das als Unternehmer
tut, setzt sein ganzes Business auf´s Spiel. Er begeht quasi
Business-Selbstmord. Schauen Sie hier mal selbst:

Ich finde jeden einzelnen Punkt in Video 1 sehr einleuchtend. Wer im
Internet Geld verdienen möchte, kann sich dieses Vorgehen in
keinster Weise leisten. Sonst ist mit dem Geld verdienen, wenn es
mit SEO überhaupt schon angefangen hat, sehr schnell wieder vorbei.
Also ein extrem gefährliches Pflaster.

In Video 2 erfahren wir nun wie Ralf Schmitz mit 10 Minuten pro Tag
und 5 E-Mails mehr erreicht als SEO-Experten in 4 Wochen. SEO ist
extrem Zeitaufwendig und wird von extrem vielen Begebenheiten
beeinflusst. Allerdings! ACHTUNG! Die man nicht selber beeinflussen
kann. Man ist immer, egal wie, wo und wann auf andere angewiesen.
Man legt sein Business in die Hände fremder. Man setzt sein Business
ohne wenn und aber einem nicht kalkulierbaren Risiko aus. Das muss
nicht sein. Schauen Sie Video 2 JETZT hier

Auch was er in diesem Video erklärt, ist vollkommen schlüssig.
Einwandfrei nachvollziehbar und einleuchtend. Man merkt das hier
jemand spricht, der dieses Business mit Leidenschaft und Köpfchen
ausführt. Sich Gedanken macht, vor allem aber umsetzt und damit
Erfolge feiert. Das ist es doch was viele immer wieder scheitern
lässt: Entweder erst gar nicht starten und NUR Informationen
zusammen kaufen und sammeln. Im Regal oder auf der Festplatte
verstauben lassen, und dann schreien klappt alles nicht, alles
Betrug, ist doch klar wer hier Geld verdient!

Aber schauen wir uns mal hier dieses Interview mit einem Anwender
von Ralf´s Taktik an. Dieser Anwender, Christoph Gruhn, setzt seit
12 Monaten die Taktiken von AffiliatePowerMarketing gnadenlos um. Im
ersten Jahr nach seinem Start erreicht er so einen Umsatz von
200.000 Euro. 40.000 Euro davon an nur einem einzigen Wochenende.
Dieses Interview ist absolute Pflicht! Hier erklärt einer das es
funktioniert, der es auch umsetzt, und nicht einfach nur kauft und
labert.

Wenn Sie noch mehr Wissen möchten über Ralf Schmitz und
AffiliatePowerMarketing, dann halten Sie am Dienstag die Augen
offen, oder noch besser tragen Sie sich hier in meinem Newsletter
ein. Ich informiere Sie sofort wenn es neues von Ralf Schmitz gibt.
Ralf, hat ein weiteres kostenloses Video angekündigt das Sie nicht
verpassen dürfen!

SEO ist endlich Geschichte

Wollen Sie SEO oder lieber qualifizierten Kauftraffic?
Wie bekommen Sie Ihre Besucher auf Ihre Webseite? Sind das alles Besucher, die über Suchmaschinen wie Google oder Bing zu Ihnen finden? Gerade wenn Sie ein Online Geschäft betreiben, bei der es darauf ankommt, möglichst viel, qualifizierten Traffic auf Ihre Seite zu ziehen, kann es sein, daß Suchmaschinen und die Suchmaschinenoptimierung, auch kurz SEO genannt, für Sie gar nicht das Richtige sind.

SEO vs. Käuferscharen

Zugegeben, das ist schon vollmundig, wenn ich Ihnen empfehle, Ihre Suchmaschinenoptimierung zu vergessen und stattdessen lieber Käuferscharen anzuziehen. Denn wie entstehen solche Käuferscharen? Sind alle Besucher nicht gleich gut, insbesondere dann, wenn Sie zu bestimmten Suchbegriffen gefunden werden?

Weitere Informationen hier:

Umsatz – das Einzige, was zählt!

Was ist Ihnen lieber: Eine Plazierung unter den ersten Zehn bei Ihrer Suchphrase, oder wenn Sie völlig ohne Suchmaschinen und deren an Sie weitergeleitetem Traffic mehr und bessere, weil kaufwillige Besucher bekommen? Zugegeben, das ist eine unfaire Frage, denn am Ende des Tages (und natürlich des Monats) entscheidet der Geldbeutel darüber, was besser ist. Und besser ist, was mehr Umsatz bringt. Ich sage Ihnen nicht, daß Sie nicht auf eine gewisse Optimierung Ihrer Seiten verzichten sollten. Denn das, was Google gefällt, gefällt sicher auch Ihren Besuchern: hochwertiger Content, der Ihre Besucher interessiert, fesselt und dazu bringt, Ihre Produkte zu kaufen. Und das ist vollkommen unabhängig davon, ob Sie einen Ratgeber, einen Videokurs, oder sogar Windmühlen im Internet verkaufen möchten.

Usability gewinnt gegen zwanghafte SEO

Wenn sich die Besucher auf Ihrer Seite zurechtfinden, findet sich auch jede Suchmaschine gut zurecht. Wenn Sie aber mehr darauf achten, Ihre Keywords möglichst oft und prominent zu verwenden, wird es Ihre Besucher eher abschrecken, da die Texte an flüssiger Lesbarkeit verlieren. Die Folge ist klar abzusehen: Sie haben vielleicht viele Besucher von den Suchmaschinen geschickt bekommen, aber werden diese auch Ihre Produkte kaufen? Wohl eher nicht. Sie müssen Ihre Besucher führen, damit diese bei Ihnen Umsatz machen.

Hier können Sie sich weiter informieren:

Woher kommen die Besucher?

Ja, das ist natürlich eine gute Frage…
Ich will sie Ihnen auch gerne beantworten: Qualifizierten und gut auf einen Kauf vorbereitete Besucher bekommen Sie vollkommen ohne Suchmaschinen. Es gibt hundert, vielleicht sogar tausende Helfer, die nur darauf warten, Ihnen den Traffic zu schicken, den Sie verlangen. Und das sogar für Sie völlig kostenlos! Sie bezahlen lediglich dann etwas, wenn etwas verkauft wird. Also anstatt, daß Sie hunderte oder sogar tausende Euro im Vorfeld investieren müssen, bezahlen Sie jetzt – sogar völlig automatisch – Ihre Helfer, NACHDEM ein Verkauf stattgefunden hat. Und das ist ja mal wirklich clever von Ihnen!

Wo kommen die Helfer her?

Ah, ich wußte, Sie finden ein Haar in der Suppe! Aber ich bin ja mit meinem Latein auch noch nicht am Ende. Die Helferlein heißen Affiliates und sind Ihre neue Armee, die Ihnen freiwillig und ohne Vorkosten hilft, Ihre Produkte besser, schneller und oftmals sogar zu besseren Preisen zu verkaufen. Statt sich also mit SEO, der aufwendigen Suchmaschinenoptimierung, auseinanderzusetzen, setzen Sie jetzt auf ein schnelleres Pferd: professionelles Affiliatemarketing. Und bevor Sie jetzt noch einwenden können „Das funktioniert nicht in meinem Markt!“, sage ich Ihnen: professionelles und richtig angewendetes Affiliatemarketing ist der Schlüssel, um Ihrer Konkurrenz ein Schnippchen zu schlagen – egal in welcher Nische Sie aktiv sind! Affiliatemarketing hat außerdem den Vorteil, daß es wesentlich einfacher zu erlernen und umzusetzen ist, als es eine richtig gute Suchmaschinenoptimierung (SEO) je sein könnte.
Informieren Sie sich umgehend hier:

 

Die Mitgliedschaft im VIP-Affiliateclub ist ab sofort wieder möglich!

Endlich ist es so weit!
Ralf Schmitz hat den VIP-Affiliteclub nach ca. 1 Jahr wieder geöffnet!

Viele User suchen nach einer Möglichkeit,sich ein 2. Standbein aufzubauen
oder ein Internetgeschäft gemäß Ihren Ideen aufzubauen. Nur fehlt ihnen das nötige
Konw How.
Was benötige ich, wo fange ich am besten an.? Welcher Kurs ist für mich
der richtige? Fragen über Fragen! Bei mir war es so. Hinzu kam,
das ich in technischen Fragen nicht besonders begabt bin.
Von Plugins, WordPress, Themes, SEO usw. hatte ich nicht den plassen Schimnmer.
Dies waren alles böhmische Dörfer für mich.

Dann traf ich durch Zufall auf den VIP-Affiliateclub. Und das war das Beste,
das mir passieren konnte!
Ich bin nun seit ca. 1 Jahr Mitglied. Durch verschiedene Widrigkeiten bin ich dort jedoch
erst bis zum 3. Monat gekommen.
Wie es mir erging kann man im Tagebuch auf meinem Blog nachlesen

Ich habe es bisher nicht bereut. Was im Club bekommt, möchte ich einmalig bezeichnen.
Es erwartet Sie im Club eine super Ausbildung in 52 (ich glaube inzwischen sind es
sogar schon ca. 70) Wochenlektionen.
Man wird wirklich an die Hand genommen und man fängt von Null an, Schritt
für Schritt einfach ztum nachmachen!
Mit all den Begriffen, die ich oben genannt habe, kann ich nun etwas anfangen.
Und das schöne ist, jetzt fängt das Geld verdienen an. Die ersten Provisionen
stellen sich ein.
Es macht ein mords Spaß im Club. Man lernt nette Kolleginnen und Kollegen kennen.
Der Support von Ralf und seinem Co-Admin Paul ist spitzenmäßig.
Das Forum ist unvergleichlich: Neben Ralf und Paul beteiligen sich viel Kolleginnen
und Kollegen. Oftmals werden die Probleme mit Humor gelöst. Hier bekommt man Wissen
von Experten wo man sonst vielleicht tausende für hinlegen muss.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle!

Wenn Sie eine lebenslang Mitgliedschaft im Club möchten und dazu noch einen

Rabatt abstauben möchten, dann schreiben Sie mir bitt eine eMail an:

lore.vipaffiliateclub@googlemail.com.

Ich werde mich dann umgehend bei Ihnen melden und

 dann noch einen persönlichen Rabatt drauf legen.

Günstiger kommen Sie nicht an die Mitgliedschaft !
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören und Sie im VIP-Affiliateclub begrüßen zu dürfen!

Ihr Lothar

P.S.: Treffen Sie die richtige Entscheidung!


Das AutoCashSystem

2. MONAT 3. LEKTION (6 VIDEOS)

Der Beweis

Ralf liefert uns in seinem 1. Video den Beweis was der Video-Autopiloten VideoCounter bewirkt.
Ralf zeigt uns das an einem Video eines Beta-Testers der bereits VideoCounter  umgesetzt hat.
In dem Zusatzvideo zeigt uns Olaf Heiseler wie die Installation funktioniert anhand eines
Videos, wo er seinen Bildschirm gefilmt hat.

PLR-Video gestalten

In diesem Video geht es darum, wie wir das von Ralf gelieferte PLR-Video einsetzen,
das ganze bearbeiten, an unseren Blog und unser Design anpassen.
Hier gibt uns Ralf die Möglichkeit, die Videos selber branden zu können.
Das PLR-Video habe ich auf meinen PC heruntergeladen. Es wird nun mit MAGIX, das
vorher heruntergeladen und installiert wurde, für unsere Zwecke gestaltet.

Zusatzvideo für die Social Media Einrichtung bei Youtube

YouTube ist inzwischen eingerichtet und das komplette Profil hinterlegt.
Jetzt verknüpfen wir YouTube noch mit verschiedenen Plattformen, damit jedes neue
Video von uns in die verschiedenen Media Social-Plattformen rüber transportiert wird.
Dies wird bei YouTube direkt veranlasst und nicht über den VideoCounter.

Video zu YouTube hochladen

Wie schon erwähnt, trennen wir YouTube von VideoCounter um die Videos mit unter-
schiedlichen Dateinamen zu benennen und dadurch unterschiedlich optimieren zu können.
YouTube benutzen wir auch in diesem Zusammenhang als Videohoster wenn man so will.

Videos per Videocounter.com verteilen

In diesem Video zeigt uns Ralf wie wir über VideoCounter unsere Videos hochladen.
Nach Eingabe der Videobeschreibung, Auswahl der Sprache, der Kategorie und der
Sichtbarkeit geht es weiter zum Upload und es dauert eine ganze Weile bis dieser
zu 100 % durchgeführt ist.
Nach Abschluss des Upload ist ds Video auf den einzelnen Plattformen verfügbar.
Bei einigen Plattformen dauert es auch etwas länger.
Ralf wird uns weitere PLR-Video zur Verfügung stellen. Dieses 1. Video sollte eigentlich
lediglich zur Übung dienen.

YouTube Videos in den eigenen Blog einbinden

In diesem Video zeigt uns Ralf, wie wir ein YouTube Video in unseren Blog einbinden.
Es ist wirklich eine ganz einfache Sache und mit ein paar Klicks geschehen.
Hiermit kann man seinen Blog aufwerten, indem man sehr viele Videos dort unterbringt.
Dies muss ich auch noch machen.
Man darf sich ja bei YouTube bedienen. Überwall wo der Button „Einbetten“ freigeschaltet ist,
darf man dieses Video auch auf dem eigenen Blog einbinden.
Hierzu den angezeigten Code kopieren und das Häkchen nur bei „Use old embe code“
gesetzt lassen.
Wir wechseln in das Dashboard unseres Blogs und legen einen neuen Artikel an und fügen
den kopierten Code ein. Achtung: das Eingabefeld muss auf HTML stehen. Fertig.
Sollte das Video zu groß sein, passe ich es noch an, in dem ich im kopierten Code die Größe
dementsprechend verändere und den neuen Code im Blog einfüge.
Bei der Größe 560 x 340 liegt man meist richtig.

Hier mein 1. PLR – Video:

Zum Geld verdienen einen Einblick in die Werkstatt des VIP-Affiliate-Club

2. MONAT 2. LEKTION (7 Videos)

Datensicherung

Im erste Video behandelt Ralf Schmitz die Sicherung der Daten unseres Blogs.
Ein wichtiges Thema, da es sehr ärgerlich ist, wenn der Blog einmal abstürzt und
sämtliche Daten  wie Post´s, Fotos usw. sind unwiederbringlich weg.
Daher ist es wichtig, das die Daten möglichst oft gesichert werden.

Im  2. Video bekommen wir dann wieder eine Wochenübersicht unserer Aufgaben.

Amplify Follower aufbauen.

Alle Follower bekommen sofort eine eMail, wenn ich einen Post auf Amplify einstelle.
Es ist also genau die selbe Funktion als wenn ich einen Newsletter an meine Liste
versenden würde. Gerade am Anfang ist diese kostenlos Möglichkeit ideal erste Leser
aufzubauen.

In den nächsten beiden Videos zeigt uns Ralf, wie wir nun Follower in Amplify und
Subscribers in Posterous aufbauen.

Da die Vorgehensweise immer ähnlich ist, hat uns Ralf gebeten, die Vorgehensweise bei
den anderen Plattformen wie  Tumbler und WordPress selbst herauszufinden.
Ich muss sagen, das war auch keine Schwierigkeit nach den vorhergehenden Videos.

News ganz früh abgreifen

Google stellt uns ein kostenloses Tool zur Verfügung, durch das wir uns einen unfairen
Vorteil gegenüber unserer Konkurrenz verschaffen. Diese Tool findet nur sehr wenig
Beachtung und wird so gut wie nie eingesetzt. Dieses Tool hilft uns auch, unsere eigene
Webseite zu kontrollieren. Es wäre sehr mühsam täglich in Google kontrollieren zu müssen,
wo bin ich jetzt positioniert, bin ich überhaupt oder wo bin ich indexiert worden.

Das kontrollieren wir mit diesem Tool und lassen uns dies direkt in unser Postfach

bei Google liefern. Bei diesem Tool handelt es sich um Alerts.
Mit Blog-Kommentaren gekonnt jede Menge Besucher generieren

Diese Methode ist sehr effektiv, wird aber nur von wenigen angewendet. Wir setzten auf
Blogs aus dem Grund  da Google, die meist genutzte Suchmaschine der Welt Blogs liebt.
Nutzt man die Blog-Kommentar-Funktion richtig, entstehen uns 3 wichtige Komponenten:
Ersten bringen uns die Kommentare  sehr wichtige Backlinks -desto mehr Backlinks, desto besser für unsere Seite –
Zweitens wird man mit den Kommentaren sehr schnell bekannt in der Branche, der Nische.

Und baut sich drittens sein Image auf  und macht sich einen Namen.
Hierzu muss ich die richtigen Blogs mit den richtigen Themen finden, Blogs mit genügend Traffic.

Vorbereitung auf die *NEUHEIT* PLR-Videos

In der nächsten Lektion stellt uns Ralf das 1.PLR-Video zur Verfügung.

Eine Idee von Ralf die in Deutschland und auch in den USA komplett neu ist.
Um dies Videos optimal verteilen und einsetzen zu können,
Und hier geht es um unsere Zentrale Nr. 3, Zentrale 1 ist unser Blog und Zentrale 2 ist
Amplify unseren Social-Autopilot.
Es handelt sich um VideoCounter, mit dem wir unsere Videos quasi  mit einem einzigen  Klick

auf über  20 Video-Plattformen verteilen können.
Dazu ist es erforderlich, das wir uns auf den einzelnen Plattformen anmelden und zwar
für unseren Marketingblog und dann jeweils für jeden Nischen-Blog.
So wartet wieder eine Menge Arbeit auf uns bis zur nächsten Lektion.

Der VIP-Affiliateclub öffnet für kurze Zeit seine Tore!

UPDATE zu meinem letzten Artikel: Gibt es eine „eierlegende Wollmilchsau“ im Internet Marketing?
In Abänderung findet nur noch ein Webinar statt und zwar
am 30.09.2011 um 11 Uhr unter folgendem Link : http://guckh.in/0j

Der Affiliate-König Ralf Schmitz öffnet für 14 Tage den VIP-Affiliateclub. In dieser Zeit
kann man den begehrten Zugang bekommen, denn normalerweise ist dies bis zum Februar 2012
nicht möglich.
Daher ergreifen Sie diese außergewöhnliche Chance jetzt!
Können Sie aus welchen Gründen auch immer das Webinar nicht besuchen, so  habe ich
eine gute Botschaft für Sie:
Tragen Sie sich in nebenstehendes Formular ein und ich schicke Ihnen zusätzlich die
Aufnahme des Webinars kostenlos per eMail zu.
Zum Schluß nochmals die Feststellung: Ralf Schmitz hat es gepackt, ich habe von ihm gelernt und nun sind Sie an der Reihe, im Internet endlich erfolgreich zu werden!